Jobpaten eine Kooperation von Uhlandschule und Bürgertreff

Jobpaten

Jobpaten begleiten Schulabgänger auf ihrem Weg in die berufliche Ausbildung. Sie beraten und helfen, die Wünsche und Fähigkeiten der Jugendlichen zu ergründen, geben ihre eigenen beruflichen Erfahrungen weiter, sind behilflich bei Bewerbungen und Vorstellungen und treten als Fürsprecher für ihre Schützlinge ein.

Eine Patin/ein Pate betreut jeweils eine Schülerin/einen Schüler. Die Uhlandschule vermittelt den Kontakt zu den Neuntklässlern; die Begleitung erstreckt sich dann typischerweise über einen Zeitraum von ca. 2 Jahren.

... und wenn der Pate selber Rat braucht?

Über Hürden helfen der Erfahrungsaustausch mit den anderen Paten die Unterstützung durch das Schul-Team (Schulleitung, Lehrer, Elternvertreter, Schulsozialarbeiter).

Weitere Aktivitäten